Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Vorbericht Hainaer SV – SV Wacker Bad Salzungen

Am Samstag steht das zweite Heimspiel der Saison für den Hainaer SV auf dem Plan. Die Grabfelder empfangen um 15.00 Uhr auf dem Sportgelände Am Heiligkreuz den SV Wacker Bad Salzungen. Schiedsrichter der Partie ist Sportfreund Max Storch aus Trusetal.
Beide Teams gewannen in der Vorwoche ihre Punktspiele. Der 1:0-Auswärtssieg des HSV in Meiningen brachte der Hummel-Truppe den zweiten Saisonsieg. Die nunmehr sechs Punkte aus den ersten drei Spielen stimmen die Verantwortlichen des Hainaer SV zufrieden. Der heutige Gast, der SV Wacker Bad Salzungen schaffte mit dem 4:3-Heimerfolg gegen den FSV 06 Hildburghausen vergangenen Samstag den ersten Dreier der Saison. Es war ein spektakuläres Spiel der Mannschaft um Trainer Daniel Hlawatscheck, denn die Hildburghäuser führten nach 45 Minuten mit 3:0. Aber im zweiten Durchgang drehten die Kurstädter so richtig auf und schafften nicht nur den Ausgleich in der 90. Minute. In der vierten Minute der Nachspielzeit gelang Linksverteidiger Sascha Damaske gar noch der Siegtreffer. Beide Tore in den Schlussminuten schafften die Wacker-Jungs sogar in Unterzahl, da Mannschaftskapitän und Innenverteidiger Christoph Groß kurz vor Spielende die Ampelkarte sah. Er wird seinem Team beim Spiel im Grabfeld fehlen. Schauen wir etwa weiter zurück: An den ersten beiden Spieltagen der neuen Saison verlor das Team von Hlawatscheck nur sehr knapp gegen Neuhaus-Schierschnitz (2:3) und Viernau (1:2). Spielstark und mental nach dem grandiosen Comeback in der zweiten Halbzeit im Spiel gegen Hildburghausen wird Bad Salzungen hochmotiviert gegen Haina auflaufen. Darauf muss sich der HSV einstellen, wenn man sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen will. Personell wird HSV-Coach Jan Hummel wieder auf Stürmer Patrick Jäger zurückgreifen können, der sich gut erholt vom Urlaub zurückmeldete. Hingegen werden Hans-Georg Meisch (private Gründe) und Florian Büchel (berufliche Gründe) fehlen. Andre Winter wird auch gegen die Kurstädter das HSV-Tor bewachen, weil Keeper Förtsch weiterhin verletzt ist. Direkt vor Winter sind die Alternativen in der Defensivkette gestiegen. Martin Hoffmann, der in der Vorwoche nach langer Verletzungspause wieder im Kader der ersten Mannschaft stand, wird ebenso wie Routinier Michele Happ und den bisherigen Vertretern des zentralen Defensivverbundes Andreas Schmidt und Mathias Engelmann zur Verfügung stehen. Einige Spieler sind zwar erkältet oder noch angeschlagen, die Trainer hoffen aber auf ihren Einsatz am Samstag.
Bad Salzungen schaffte in der Saison 2012/13 den Aufstieg in die Landesklasse. In der abgelaufenen Saison erreichte man in der Endabrechnung einen 11. Tabellenplatz. Aus den 30 Ligaspielen holte das Team aus dem Kreis Schmalkalden-Meiningen 36 Punkte mit 11 Siegen und drei Remis. Wir schauen einem spannenden, aber hoffentlich auch fairen Vergleich entgegen.