Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Vorbericht zum Pokal-Viertelfinalspiel: SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz - Hainaer SV

Das letzte Pflichtspiel im Kreismaßstab im Kalenderjahr 2019 steht am Sonntag auf dem Spielplan. Im Pokalwettbewerb des KFA Südthüringen um den Pokal der Schlossbrauerei Schwarzbach steht hier die letzte Begegnung im Viertelfinale an. Hier empfängt der SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz den Hainaer SV.
Beide Mannschaften stehen sich somit innerhalb der letzten fünf Wochen nun bereits das dritte Mal direkt gegenüber. Zunächst gab es zwischen den beiden Teams die beiden Begegnungen in der Meisterschaft. Hier gewann Neuhaus-Schierschnitz das Heimspiel knapp mit 2:1 Toren. Das Rückspiel vor 14 Tagen in Haina endete nach dem Last-Minute-Treffer in der 94. Minute von Michele Happ 2:2 Unentschieden. Und nun stehen sich beide im Pokal gegenüber.
Die ISO-Mannschaft hat nach den vier Zählern in der laufenden Punkterunde den Vorteil klar auf ihrer Seite. Und sie könnten mit einem Sieg für ein Novum in der Pokalhistorie sorgen. Denn mit Steinach, Oberlind und Effelder stehen schon drei Mannschaften des Landkreises Sonneberg im Halbfinale. Mit einem Sieg von Neuhaus-Schierschnitz wäre dann eine vierte Mannschaft aus dem Nachbarkreis in der Vorschlussrunde. Dies gab es noch nie. In den letzten fünf Jahren hat es vier Mal lediglich eine Mannschaft aus dem Sonneberger Territorium ins Halbfinale geschafft. Die Quote ist somit im laufenden Pokalwettbewerb schon mehrfach übererfüllt.
Und es gibt eine weitere Statistik. Der Hainaer SV hat es bei den letzten drei Teilnahmen im Pokalwettbewerb des Kreises jeweils bis ins Finale geschafft. Nun haben die Grabfelder die vierte Finalteilnahme im Blick. Dazu muss aber zunächst ein Auswärtssieg in Neuhaus-Schierschnitz her.
Das abschließende Begegnung im Jahr 2019 ist von den Unparteiischen noch einmal hochkarätig besetzt. Schiedsrichter des Pokalfightes ist mit Florian Butterich der höchst eingestufte Referee des Fuballkreises. An der Linie unterstützen mit Marko Linß und Benjamin Strebinger zwei Schiedsrichter der Landesebene.
Trainer Hans-Georg-Meisch: "Wir wollen uns auf unser Spiel konzentrieren. In der Meisterschaft waren es zwei enge Dinger. Im Pokal beginnt es nun von vorne. Und wir streben mit aller Macht das Halbfinale an. Wir müssen konzentriert und kontrolliert agieren. Leider stehen uns neben den Langzeitverletzten weitere wichtige Akteure nicht zur Verfügung. Aber es ist nun das letzte Spiel und da können wir uns noch einmal voll reinhauen."

Die HSV-Redaktion