Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Patrick, Daniel und Leo in der ELF DER WOCHE

Erneut wurden gleich 3 Spieler des Hainaer SV bei den Kollegen von fupa.net in die ELF DER WOCHE gewählt. Herzlichen Glückwunsch Patrick, Daniel und Leo!

Quelle: fupa.net

Spieltag 13: Hainaer SV - Erlauer SV Grün-Weiss 5:3 (3:1)

Haina: Rekittke, Fritsch, Hoffmann (61.Happ), Gundelwein, D. Mai, Engelmann, Jäger (88. Winter), Mi. Hummel, Le. Höfer, Korn, Löser

Erlau: Zaschke, Leue, Flossmann (83. Mueller), Weißbroft, Burand, Heidmüller, Wohlleben, Birkenwald, Annemueller, Wilke, Keller (61. Rößner)

Tore: 1:0 Mi. Hummel (7.), 2:0 D. Mai (8.), 3:0 Jäger (29.), 3:1 Heidmüller (35. Foulelfmeter), 3:2 Burand (56.), 3:3 Hoffmann (56. Eigentor), 4:3 Engelmann (81. Foulelfmeter) 5:3 D. Mai (87.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot C. Fritsch (80.); Erlaus Torhüter Zaschke gibt ein Foulspiel im eigenen Strafraum auf Befragen durch den Schiedsrichter zu (81.)

Einmal Großes Fairplay + Zweimal Doppelpacks = Großes Spektakel am Heiligkreuz

Nach einer Trauerminute für den verstorbenen Vereinsfreund Georg Bärnreuther begann das Spiel bei widrigen Bedingungen und tiefem Geläuf. Der Gastgeber fand besser in das Spiel. Nach kurzer Abtastphase bediente Kapitän Jäger mit einer Traumflanke vom Mittelfeldpunkt über rechts Mi. Hummel. Dieser enteilte seinem Bewacher und schoss flach aus 10m das 1:0. Gleich nach Wiederanpfiff erkämpfte sich Jäger erneut das Leder und schickte D. Mai über links mit flachem Zuspiel. Erlaus Torwart Zaschke zögerte einen Moment zu lange, sodass D. Mai aus 15m das 2:0 links unten einschob. In der Folge verteilte sich der Ballbesitz, aber Erlaus Vorstöße in die gegnerische Hälfte konnten allesamt gut verteidigt bzw. vom Keeper abgefangen werden. In der 29. Minute setzte Jäger bei einem Rückpass von Erlaus Hintermannschaft auf Keeper Zaschke nach. Dieser hatte eigentlich genug Zeit, doch wartete den Tick zu lange und schoss Jäger an. Der Ball prallte vom Stürmer ins Tor zum 3:0. In der 36. Minute setzten im Hainaer Strafraum sowohl Birkenwald als auch Hoffmann dem Ball nach. Hierbei berührte er Birkenwald woraufhin der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Heidmüller verwandelte sicher zum Anschluss. Haina blieb am Drücker. Bei einem Zweikampf im Strafraum zwischen D. Mai und Annemüller, hätte es eventuell auch Strafstoß geben können, aber der Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen. So ging es mit der verdienten 2-Tore-Führung in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff konnte zunächst Haina Akzente setzen. Lösers Flanke nach schönem Solo verpasste Mi. Hummel nur knapp. Auf der Gegenseite erwischte Hoffmann eine Hereingabe von Burand so unglücklich, dass der Ball zum 3:2 im eigenen Netz landete (56.). Mit dem Anstoß folgte der nächste Treffer. Den Schuss von Birkenwald konnte Rekittke noch halten, beim Nachschuss zum 3:3 war er machtlos (56.). Mit dem zwischenzeitlichen Unentschieden nahmen nun auch die Foulspiele zu. Erst in der 77. Minute hatte Erlau Glück als Le. Höfers Freistoß nur an der Latte landete. Die 80. Minute brachte dann die bemerkenswerteste Szenen des Spiels. Nachdem zunächst Fritsch nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde, foulte Keeper Zaschke im darauffolgenden Angriff Mi. Hummel im Erlauer Strafraum. Nach Rücksprache mit dem Assistenten befragte Schiedsrichter Reuter den Erlauer Keeper, der zugab, Mi. Hummel gefoult zu haben. RESPEKT. Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Engelmann zur erneuten 4:3 Führung. Haina konnte in Unterzahl per Standard noch erhöhen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld von Le. Höfer konnte D. Mai gegen die Laufrichtung des Erlauer Schlussmanns einköpfen zum 5:3 Endstand (86.). Auch nach zwischenzeitlichem Ausgleich war der Hainaer Sieg verdient, ohne den Strafstoß zur erneuten Führung hätte das Spiel aber auch anders ausgehen können.

Die HSV-Redaktion

Vorbericht zum 13. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen

Hainaer SV - Erlauer SV Grün-Weiss

Ein Kracher vor dem Rückrundenstart

Bevor es am nächsten Wochenende zur Kirmes gegen den Spitzenreiter SG Sachsenbrunn/Crock geht, bekommt es die 1. Mannschaft des HSV an diesem Wochenende mit dem Tabellenzweiten aus Erlau zu tun. Die Erlauer, die letzte Saison am Ende einen starken 4. Platz belegten, befanden sich auch dieses Jahr dauerhaft unter den ersten Fünf der Tabelle. Schon immer gab es gegen den ESV einen heißen Tanz. In der letzten Aufstiegssaison des HSV 2013/14 konnte Auswärts knapp 1:0 gewonnen und Zuhause nur ein 0:0 Unentschieden erreicht werden. Insgesamt hat Haina gegen diesen Gegner eine positive Bilanz aus acht Spielen. Sechs Spiele konnten für sich entschieden werden und zweimal trennten sich beide Teams Remis. Gegen Erlau hat der HSV noch nie verloren und das will das Team um Interimscoach Manfred Hummel auch in diesem Spiel nicht. Leicht wird es sicherlich nicht. Mit Nico Birkenwald haben die Erlauer einen wiedererstarkten Torjäger. Allgemein ist auf die Offensive der Gäste zu achten. 34 Tore konnte diese schon verzeichnen. Hier ist die gute Defensivarbeit der Heimmannschaft gefragt. Es wird ein anspruchsvoller und spielstarker Gegner am Heiligkreuz erwartet.
Bis auf Patrick Grum und Lukas Höfer bleibt der Kader wie auch beim Auswärtssieg gegen Schleusingen fast unverändert. Andre Winter rückt nach abgesessener Gelbsperre wieder zurück ins Team. Agiert die Mannschaft mit einer ähnlich disziplinierten Leistung wie im Spiel gegen Schleusingen und ist noch ein wenig zielstrebiger Richtung Tor, sollten hier die drei Punkte durchaus im Grabfeld bleiben.
Schiedsrichter der Partie ist Stefan Reuter. Ihm zur Seite stehen die Sportfreunde Kevin und Mario Nedbal. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz am Heiligkreuz.

11. Spieltag der 1. Kreisklasse West

Kein Spiel der Zweiten Mannschaft am Wochenende

Hainaer SV II - Themar II

Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde auf den 25.11.2017 um 14 Uhr verlegt.

Die HSV-Redaktion

Mathias in der ELF DER WOCHE

Wie nach jedem Spieltag, so wurde auch nach dem 12. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen die ELF DER WOCHE bei den Kollegen von fupa.net gewählt. Und auch in dieser Woche hat es erneut ein Spieler des Hainaer SV geschafft. Mathias Engelmann - Der nicht nur durch einen verwandelten Strafstoß beim 0:3 Auswärtserfolg in Schleusingen besonders glänzte. Herzlichen Glückwunsch Mathias!

Quelle: fupa.net

Vorbericht zum 12. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen

Beide Hainaer Vertretungen in Schleusingen zu Gast

SC 07 Schleusingen - Hainaer SV

Am Samstag, den 21.10.2017 sind unsere beiden Vertretungen bei der SC 07 Schleusingen zu Gast. Die Grabfelder haben am vergangenen Spieltag die erste Niederlage in dieser Saison einstecken müssen. Schleusingen hingegen sucht noch nach den Punkten. Neben einem Sieg stehen bereits 4 Remis auf der Habenseite. Dabei kann die Schleusinger Mannschaft spielerisch locker mithalten. Zum Beispiel konnten sie gegen Milz, bei dem sie die besseren Chancen hatten, überzeugen. Dagegen stehen aber auch herbe Niederlagen wie beispielsweise gegen Sonneberg-West (6:0) zu Buche.
Die Hainaer Elf, bei der der bisherige Co-Trainer Manfred Hummel die Zügel nun in der Hand hält, will hingegen zeigen, dass das Spiel vergangene Woche nur einen Ausrutscher darstellte. Anpfiff in Schleusingen ist um 16 Uhr.

SC 07 Schleusingen II - Hainaer SV II

Die Hainaer Reserve bestreitet gegen Schleusingen II das Vorspiel ab 14 Uhr. Der 8:0 Heimerfolg aus der letzten Saison wird wohl auf keinen Fall zu wiederholen sein. Wie die Schleusinger Fußball-Redaktion treffend bemerkt, wird es auch auf die Unterstützung der ersten Mannschaften ankommen.

Die HSV-Redaktion